In meiner Sporttherapeutenausbildung habe ich unter anderem AROHA und KAHA kennengelernt, die mir in besonderem Maße mentale Kraft geben. Natürlich spielt auch die körperliche Fitness, die Beweglichkeit und die Koordination hier eine außergewöhnliche Rolle.

Hier ein Video-Einblicke in das Feeling von AROHA!

AROHA als Trainingseinheit bei der Saisonvorbereitung für die 1. und 2. Mannschaft der B-Jugend Handball der SG Merchweiler/Quierschied,  die in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar und in der Bezirksliga spielen.

Ich bedanke mich bei diesen tollen Jungs, die begeistert und motiviert, mit viel Kraft und Konzentration und vor allem Spaß AROHA kennengelernt und gespürt haben.

Die zuschauen Eltern waren total begeistert und hätten am Liebsten mitgemacht! Dies fand in der Handballhalle der Landessportschule Saarbrücken statt.

AROHA-Workshop des Saarländischen Turnerbundes in Gersweiler

AROHA auf der Wiese am Staden in Saarbrücken Juni 2018

AROHA-Night 2018, Landessportschule Saarbrücken

Landessportschule Saarbrücken Tag des Sport 2014

Tiefental-Olympiade an der Landessportschule 2013

Sommerfest der Sonnenberg Kliniken 2012

landesturnfest 2012 in St. Wendel

 

AROHA®

  • unkompliziert
  • effektives Ganzkörpertraining im ¾ Takt
  • ein Kurs, an dem jeder ohne Vorkenntnisse und in jedem Alter und Trainingszustand teilnehmen kann
  • tolle Musik
  • festigt alle wichtigen Muskeln
  • bereitet der Seele ein Wohlbefinden
  • der optimale Fett- und Kalorienkiller
  • ein Wechsel aus spannungsvollen und entspannenden Elementen

 Ziele von AROHA® und KAHA®

  • Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems

  • Fettreduzierung

  • Verbesserung des Körpergefühls und der Balance

  • Festigung und Kräftigung entscheidender Muskelgruppen

  • Dehnung, Mobilisierung

  • Vorbeugung vor orthopädischen Problemen

  • Steigerung von Kraftausdauer, Flexibilität, Koordination und Körperkontrolle

  • Stressabbau, Gefühl von Entspannung und innerer Ruhe

  • Spaß an der Bewegung

  • Entschleunigung




 

   

      KAHA®

KAHA heißt übersetzt aus der Sprache der Maori „energiegeladen, Kraft“, ist inspiriert vom Taiji, Qigong,

dem Haka (traditionelle ausdrucksstarke Bewegungen der Ureinwohner Neuseelands) und dem klassischen Yoga.

 

Langsam und fließend geht eine Bewegung in die andere über, sodass immer genügend Zeit bleibt, diese kontrolliert auszuführen und einen sofortigen Effekt zu spüren- eine gesunde Balance zwischen Beweglichkeit und Stabilität des Körpers.

 

„Ich finde, bei KAHA bist Du ganz bei Dir und kannst Dich von der Musik tragen lassen!“